Die Schildkröte und der Fuchs



In einer Metapher von Buddha wird die Geschichte der Schildkröte und des Fuchs erläutert. Eine Schildkröte geht über ein offenes Terrain. Sie schaut unbeschwert um sich und fühlt sich glücklich und frei. Bis sie einen Fuchs erblickt, der schnell auf sie zukommt. Instinktiv zieht die Schildkröte ihren Kopf, ihren Schwanz und ihre Füße ein.

Der Fuchs springt auf die Schildkröte – ohne Wirkung. Der Fuchs beißt und kratzt energisch am Panzer der Schildkröte – ohne Wirkung. Die Schildkröte beobachtet alles aus dem sicheren Schutz ihres eingebauten Panzers. Sie kriegt alles mit und fühlt die Aufregung des Erlebnisses. Nicht mehr und nicht weniger.

Diese Metapher beschreibt das Potenzial unserer menschlichen Erfahrung in Zusammenhang mit Gedanken. Gedanken kommen in unsere Wahrnehmung. In den Momenten, in denen sie uns besuchen, können wir sie beobachten und im Gefühl erleben, ganz ohne in Gefahr...

WEITERLESEN ...
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.