Going beyond memory


I operated my first, very basic computer in the early 1980’s. Back then as a six year old little girl, I used the computers in our primary school's learning lab to practice reading and math. We also played games to learn shapes and understand simple geometry. And we accessed pre-written programs from large, floppy discs. Remember those?

Later on in the early 1990’s, I found myself back in the computer lab at Agnes Scott College, writing papers, pulling all-nighters and living on coffee and sugar. By then, discs were getting smaller and we used them to save important information. Remember those 3.5 inch floppy disk cartridges in all kinds of fun colors that you could label with a pen?

Later still in the 2000’s and 2010’s, floppy discs had become obsolete and we were saving all of our data – anything and everything we knew or had experienced and wanted to remember and be able to call up at any time – on our computer’s hard drive or on the...

WEITERLESEN ...

The beauty of the unknown


We didn’t have a lot of money when I was growing up. Sometimes my mom couldn’t afford a Christmas tree or presents for us three kids. And sometimes she managed just enough financial wiggle room to put some clothes, games or toys on layaway.

As she paid off those items over the year, she would wrap them up in Christmas paper right away – even if it was still July – and hide them away at the top of the little closet in our dining room. She probably didn’t realize it, but in doing so, she was torturing me.

Being the oldest and tallest sibling, I could look up there (standing on my tippy toes) and see glimpses of gifts. And should I dare to stand on a chair, with a bit of effort I could reach them. Despite the guilt I felt, I have to admit that I very carefully opened and repackaged a number of presents over the years.

As good of a little girl as I usually was, I couldn’t stand the discomfort of not knowing what was coming my way at Christmas. At the...

WEITERLESEN ...

Folge der Maserung deines Holzes


Angenommen, du schnitzt Holz ...

Wenn du gegen den Wuchs des Baumes – das heißt, gegen die naturliche Maserung des Holzes – arbeitest, wird es schwer sein, das Holz zu schneiden.

Schnitzt du entlang der Maserung, spaltet sich das Holz relativ leicht.

Das ist ein gutes Sinnbild fur „Wu-Wei“, ein wichtiges Prinzip aus der ostlichen Philosophie des Taoismus, in dem es darum geht, nichts zu erzwingen oder auch zu behindern.

Eine meiner wichtigsten Aufgaben als Coach ist es, die naturliche Maserung im Holz zu erkennen und meinen Coachee dabei zu unterstutzen, seiner Maserung zu folgen. Das ist auch gleichzeitig eine meiner leichtesten Aufgaben als Coach. Denn bei jedem Menschen mit dem ich spreche, ist die Maserung relativ schnell erkennbar.

Ich gebe dir gerne ein Beispiel ...

Eine Kundin, die schon seit einigen Jahren auf dem Markt tatig ist und ihr Business sehr intuitiv aufgebaut hatte, wunschte sich mehr Struktur fur ihre Kundengewinnung. Sie...

WEITERLESEN ...

Es ist schwer zu wissen, wie
 ein guter Outcome aussieht

Wie konnen wir in unserem Business wissen, wie ein guter Outcome bzw. ein gutes Resultat aussieht?

Mit dieser Frage setzt sich eine zweitausend Jahre alte Zen-Geschichte auseinander. Es geht um einen Bauern und sein Pferd.

Eines Tages rennt das Pferd des Bauers weg. Der Nachbar des Bauern erfahrt von dem unglucklichen Vorfall und kommt vorbei, um sein Mitgefuhl auszusprechen: „Es tut mir sehr leid wegen Ihrem Pferd.“

Der Bauer antwortet: „Wer weiß, ob das gut oder schlecht ist.“

Diese Aussage verwirrt den Nachbarn. Denn das Pferd ist das Wertvollste, was der Bauer besitzt, und ohne Pferd kann er seinen Acker nicht mehr bearbeiten.

Am nachsten Tag kommt das Pferd von alleine zuruck. Mit ihm sind sieben wilde Pferde, die freiwillig in den Viehhof galoppieren. Der Nachbar kriegt Wind davon und kommt vorbei, um seiner Erleichterung und Freude Ausdruck zu verleihen: „Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem großen Gluck!“

Der Bauer antwortet:...

WEITERLESEN ...

Das Einhorn-Barbecue

Seit einigen Monaten treffe ich mich jeden Montag am Abend online mit einem Kollegen aus Sao Paulo. Er heißt Robin und vor kurzem hat er ein Einhorn-Barbecue bei sich zuhause geschmissen.

Was es damit auf sich hat und was das alles mit Leichtigkeit im Business zu tun hat, erzahle ich dir gleich. Aber zunachst erzahle ich dir von unserer Begegnung und unserer ungeplanten Mastermind.

Robin und ich lernten uns vor einigen Jahren bei einer Coaching-Ausbildung in Los Angeles kennen. Beim letzten Ehemaligen-Treffen erzahlte er mir, dass er sich gerade mit „The 12 Week Year“ beschaftigt. Diese Produktivitats- Methode macht folgendes Versprechen: "Erledige in 12 Wochen mehr als andere in 12 Monaten!“

Weil das so verlockend klang, schrieb ich ihm eine Nachricht und bat ihm, mir mehr daruber zu erzahlen. Bald darauf trafen wir uns online, wo Robin mir die Methode via Bildschirmubertragung zeigte.

Es handelte sich um detaillierte und ineinandergreifende...

WEITERLESEN ...

Du, ohne Angst, in einer Welt aus Liebe


(Would you like to read this blog post in English? Click here.

Letzten Donnerstag war ich am Abend auf einer Party in einer Kneipe in Prag.

Zwei meiner Kollegen von der „Supercoach Academy Europe“ feierten gemeinsam ihren 100. Geburtstag. Sie wurde 40 Jahre und er 60 Jahre alt.

Ein Freund, Kollege und professioneller Opernsänger sang eine wunderschöne Geburtstagsarie und vielen – auch mir – standen die Tränen in den Augen, weil die Musik so berührend war.

Als ich mich umdrehte, um mein Weinen zu verbergen und einen Schluck meines kleinen tschechischen Bieres zu trinken, sah ich aus dem Augenwinkel, wie ein Kollege auf mich zukam.

Er umarmte mich und fragte, ob ich noch mehr Träume von Beerdigungen gehabt hätte (das ist eine Story für einen anderen Tag). Ich versicherte ihm, dass ich seit Athen keine mehr gehabt hatte.

Erleichtert lachten wir.

Vor allem, weil Träume vom Sterben in einigen Kulturen als Vorzeichen...

WEITERLESEN ...

You without fear, living in a world made of love


(Du möchtest diesen Blogbeitrag auf Deutsch lesen? Klicke hier >>)

Last week on Thursday night I was standing in a pub in Prague at a party. Two of my "Supercoach Academy Europe" colleagues were celebrating their combined 100th birthday. She was turning 40 and he 60 years old.

A friend and professional opera singer from our group had just sung a beautiful birthday aria and many of us were teary eyed after being touched by the music.

As I turned to hide my weeping and take a sip of my little Czech beer, I could see another colleague approaching me out of the corner of my eye.

He gave me a hug and asked if I had had any more dreams about funerals (another story for another day). I assured him I had not since the last time we spoke in Athens.

We laughed in relief. Especially, because in some cultures, dreams about dying are considered to be omens of impending death and we were both happy I was still alive.

But I could also tell he had something else on his...

WEITERLESEN ...

The start of "What's on offer?"

 

(Du möchtest diesen Blogbeitrag auf Deutsch lesen? Klicke hier >>)

Dear reader, there is more on offer than I've been telling you about. This is the story ...

In 2014 I came across an understanding called „The Three Principles“. The "3P’s“, as defined by Sydney Banks and his pupils, are: Mind, Consciousness and Thought.

Sydney Banks was a Scottish welder with a 9th grade education who had an enlightenment experience in the 1970’s and spent the rest of his life until 2009 sharing what he had seen.

What Sydney Banks had seen is that we are one with the great intelligence behind life and that everything is of the same energy.

We are made of it. We are aware of it. We create with it.

People who came from all over the world to hear Sydney Banks speak were changed. They began to feel at peace within themselves, with the world and those around them.

They began to easily move passed trauma, longterm anxiety and depression. And more than...

WEITERLESEN ...
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.