Drei Wege zu mehr Kunden mit System


Jeden Freitag erhalten meine Coaching- und Mentoring-Kunden eine E-Mail von mir mit dem Betreff „TGIF – Zeit für dein wöchentliches Check-in mit Shailia“.

Jeden Montag lese ich die Höhepunkte, Tiefpunkte und erreichten Meilensteine der Woche sowie die kurzfristigen Ziele für die kommende Zeit, die meine Kunden im „Fortschrittsbericht“ mit mir teilen.

So bleibe ich auch zwischen unseren LIVE-Treffen und Online-Gesprächen auf dem Laufenden und bleibe mit meinen Kunden eng in Verbindung.

Mit der Erlaubnis einer sehr lieben Kundin, teile ich mit dir, was sie diese Woche im „Fortschrittsbericht“ im Bereich „Highlights“ geschrieben hat.

„Mein größter Erfolg der letzten Woche ist – mich im Coaching mit dir für 'High-level innere Weisheit'-Marketing entschieden zu haben. Ich bin von einem großen Druck befreit, was mit den beiden Systemen 2 und 3...

WEITERLESEN ...

Tagesgedanken und die „7 Uhr“-Stimme


Im heutigen Artikel erzähle ich dir von einem nicht eingeladenen Gast, der mich täglich besucht.

Ich erkläre dir, welche Bedeutung, er für mich hat. Du wirst sehen, dass er mittlerweile kein Hindernis für mich oder mein Business ist ... und vielleicht auch entdecken, dass er für dich und dein Business ebenfalls keinen Nachteil darstellt. Enjoy!



Diese Woche an einem Vormittag erhielt ich eine WhatsApp-Nachricht mit dem Titel „Tagesgedanken“ von einem guten Freund. Der Inhalt war mir sehr vertraut. So sehr, dass ich ihn hätte selbst schreiben können.

Aber der Inhalt stammte nicht von mir, und auch nicht von meinem Freund. Er wird täglich von der „7 Uhr“-Stimme überliefert. So nenne ich die Stimme in meinem Kopf, wenn sie am frühen Morgen beim Aufstehen mit mir spricht.

Meine „7 Uhr“-Stimme ist ein trübseliges Wesen und ein unverbesserliches Gewohnheitstier. Sie erzählt...

WEITERLESEN ...

Wie du jede „Wie“-Frage in deinem Business löst

Guten morgen! Ich hoffe, du hast gut geschlafen.

Ich habe sehr gut geschlafen, auch wenn heute um 4:23 Uhr aufgestanden bin. Ich gehöre zwar nicht zu den Frühaufstehern, aber hier im Taunus zwitschern die Vögel schon vor dem Sonnenaufgang fröhlich und lautstark vor sich her seit dem eingebrochenen Sommer.

Und weil ich sowieso schon wach bin, schreibe jetzt schon ein paar frische Gedanken und Inspirationen für dich hier auf.

Heute möchte ich dir erklären, was du brauchst, um jede „Wie“-Frage in deinem Business zu beantworten.

Interessiert? OK, let's go ...

Im April ging ich mit einem Kollegen in einer schönen Nachbarschaft in Prag um den Block. Er ist Gesangs-Coach und beschäftigt ein Team von zehn Personen in Austin, Texas. Das hat mich überrascht. Bis ich erfahren habe, dass es in Austin eine bedeutende Musik-Szene gibt.

Im Gespräch stellten wir fest, dass wir beide den selben Wunsch hatten,...

WEITERLESEN ...

Das Problem mit Navigieren anhand von Gefühlen


Grüße aus Eppstein von der noch anhaltenden Baustelle :.)

Gleich werde ich dir erklären, warum deine Gefühle keine verlässliche Orientierung für die Steuerung deines Geschäftes bieten. Danach werde ich dir sagen, worauf du dich stattdessen verlassen kannst.

Aber zuerst erzähle ich dir eine kleine Geschichte von Vorgestern am Abend, die sich in meinem Wohnzimmer abgespielt hat. Dort habe ich eine Stunde lang auf dem blanken Boden gesessen und alleine eine halbe Flasche Crémant getrunken.

Warum?

Weil alle Wände nach dem ersten Anstrich durch den Maler so aussahen, als hätte jemand eimerweise alten Kaffee darauf geschüttet und ist dann gemein-lachend davon gerannt.

Dabei war der Farbmuster mit dem wunderschönen Namen "Skimming Stone", den ich auf mehreren Stück Tonpapier als Test gestrichen hatte, ein heller Beige-Grau-Ton und eigentlich cremig-elegant.

Der Anblick passte hinten und vorne nicht mit...

WEITERLESEN ...

Der Schneekugel-Effekt im Business


Der Frühling ist im vollen Gange und ich genieße jeden Augenblick im Freien. Du auch?

Heute möchte ich allerdings mit dir über Schneekugeln anstatt über Gänseblümchen sprechen.

Der Schneekugel-Effekt – für mein Empfinden der wichtigste Bewusstsein-Shift in deinem Business – ist zwar nicht ein Thema, das man unbedingt im Frühling erwarten würde, aber es passt zu jeder Situation und Jahreszeit.

Du wirst gleich sehen warum.

Meine erste Schneekugel habe ich bei einem Besuch in der "Walt Disney World" an einem ziemlich heißen Sommertag bekommen. Ich war fünf Jahre alt und damals lebte ich mit meiner Familie im Bundesstatt Florida in USA (mein Geburtsort).

Meine Schwester und ich waren auf der ca. 3 Stunden langen Autofahrt von Starke nach Orlando sehr brav und so durften wir uns direkt bei unserer Ankunft einige Kleinigkeiten im Geschenkladen aussuchen.

...

WEITERLESEN ...

Der Start von „Was ist für dich möglich?“

 

(Would you like to read this blog post in English? Click here >>

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gibt mehr, als ich dir bislang gesagt habe. Heute verrate ich dir, was ... bzw. ich tue mein Bestes, dir einen ersten Einblick zu ermöglichen in das, „was für dich möglich ist“.

Im Jahr 2014 stieß ich auf „Die drei Prinzipien“. Die „3P's“, wie sie kurz genannt werden, wurden von Sydney Banks und seinen Schülern definiert und lauten: Intelligenz, Bewusstsein und Gedanken.

Sydney Banks stammte aus Schottland, war nicht besonders gebildet und arbeitete in Kanada als Schweißer. In den 1970er Jahren machte er eine einschneidende spirituelle Erfahrung. Sie war der Grund, warum er bis zu seinem Tod 2009 seine Zeit damit verbrachte, das Gesehene zu teilen.

Denn Sydney Banks hatte gesehen, dass alles – und damit ist wirklich alles gemeint – eins mit der großen Intelligenz des...

WEITERLESEN ...
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.